Privacy Policy Reglement Randonnée - Colnago Cycling Festival

14-15-16 APRILE 2023 Desenzano del Garda - bs - ITALY

COLNAGO CYCLING FESTIVAL

14-15-16 APRILE 2023
Desenzano del Garda - ITALY

COLNAGO CYCLING FESTIVAL

Reglement Randonnée

REGLEMENT 9. RANDONNÈE GIRO LAGO DI GARDA

Die Randonèe Giro del Lago di Garda ist eine Veranstaltung mit 2 verschieden langen Strecken, die eine ist 205 km lang, die andere 144 km, der eigentliche Giro del Lago di Garda (Gardasee-Rundfahrt).

Beide sind offene Strecken, auf denen man die Landschaft in aller Gelassenheit erleben kann, was das wahre Ziel dieser Randonèe ist.

ÖFFNUNGSZEITEN DES SEKRETARIATS – AUSGABE DER STARTNUMMERN UND DER STARTPAKETE

Im Palazzo Todeschini – Piazza Malvezzi, Desenzano del Garda (BS)

Freitag, 14. April

– 8.00 Uhr Randonnée und Colnago Garda Gravel

– von 16.00 bis 19.00 Uhr Granfondo 2.0 und Colnago Garda Gravel

Samstag, 15. April

– von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr Colnago&Friends und Colnago Garda Gravel

– von 13:00 bis 14:00 Uhr – Colnago Family

– von 14:00 bis 19:00 Uhr – Granfondo und Colnago Garda Gravel

Sonntag, 16. April

– 5:45 bis 6:30 Uhr – Granfondo 2.0

START RANDONÉE

Freitag 14. APRIL von 9.00 bis 9.30


Die Zahl der Teilnehmer ist auf 400 begrenzt. Die Teilnahme an den Veranstaltungen des Colnago Cycling Festival ist mit allen Arten von Rennrädern, Tourenrädern, Elektro-Fahrrädern, Gravel-Bikes, Tandems, Mountainbikes, Liegerädern, Handbikes und Citybikes möglich. Elektro-Fahrräder sind für die Wertung des Granfondo Classic und Granfondo Crono NICHT zugelassen.

ANMELDUNG über der Endu-Plattform

Um sich für die Veranstaltungen des Colnago Cycling Festival 2022 anzumelden, müssen Sie Ihre Daten eingeben und die Zahlung über das Endu-Portal vornehmen. Der Vorgang wird bis zur Zuteilung von 4.000 Startnummern zur Verfügung stehen, wobei zu beachten ist, dass die Anmeldung erst nach der Bezahlung gültig sein wird. Wir erinnern Sie daran, dass es möglich sein wird, über das Portal folgende Art der Zahlung vorzunehmen:

Spesen bei Registrierungsplattform ENDU:

Bei Wahl der Gruppen-Anmeldung bei mind. 5 Teilnehmern ist ein Beitrag von 5,00.-€ zu bezahlen;

für alle Anmeldungen von 1 bis 4 Personen beträgt die Gebühr 0,75 € + 6%;

–  Startgebühren GRANFONDO 2.0

Granfondo 2.0 CLASSIC oder CRONO*

€ 50 (bis 31.12.22 – € 60 ab 01.01.23)

Granfondo 2.0 CLASSIC PLATINUM*

€ 200 (Startnummern mit 2 Hospitality Pass für den “Gourmet lunch” – Startnummer  zw.1 – 50)

Granfondo 2.0 CLASSIC GOLD*

€ 100 (15 Startnummern mit 1 Hospitality Pass für den “Gourmet lunch” – Startnummer  zw. 51 – 150)

Granfondo 2.0 CLASSIC SILVER*

 € 80 (30 Startnummern mit 2 Hospitality Pass für den “Gourmet lunch” – Startnummer  zw. 151 – 500)

Granfondo 2.0 CLASSIC BRONZE*

€ 69 (30 Startnummern mit 2 Hospitality Pass für den “Gourmet lunch” – Startnummer  zw. 501 – 900)

Granfondo 2.0 TEAM CHAMPION CHALLENGE

€ 10 Preisnachlass für jeden Athleten desselben Teams. Die Mindestteilnehmerzahl pro Mannschaft beträgt 8 Athleten.

Achtung: Die Teilnehmer der Granfondo Crono starten alle in einem einzigen Starterfeld (von Nr. 1 bis  Nr. 2000)

* Für Athleten, die keine Rennlizenz haben, muss die Teilnahmegebühr um 10 € für die Tageslizenz erhöht werden

 

–  STARTGEBÜHREN KOMBINIERT MIT ANDEREN VERANSTALTUNGEN BEIM COLNAGO CYCLING FESTIVAL:

Colnago Gravel – Straße des Gardasees€ 29
Colnago Gravel – Straßen der Schlacht€ 31
Colnago Gravel – Straße des Lugana € 49
Combo 2 strecken (Straße des Gardasees + Straßen der Schlacht) € 50
Combo 3 strecken (Straße des Gardasees + Straßen der Schlacht+ Straße des Lugana) € 81
Colnago Family (Kinder bis zu 14 Jahren starten GRATIS)€ 10
Colnago&Friends€ 10
Randonée Gardasee*€ 35

* Für Athleten, die keine Rennlizenz haben, muss die Teilnahmegebühr um 10 € für die Tageslizenz erhöht werden

STARTGEBÜHREN BEIM COLNAGO CYCLING FESTIVAL

Granfondo 2.0 + Colnago Family*

€ 55 (bis 31.12.22 – € 65 ab 01.01.23)

Granfondo 2.0 + Colnago&Friends*

€ 56 (bis 31.12.22 – € 66 ab 01.01.23)

Granfondo 2.0 + Colnago Family + Colnago&Friends*

 € 57 (bis 31.12.22 – € 67 ab 01.01.23)

Granfondo 2.0 + Randonèe + Colnago&Friends*

€ 65 (bis 31.12.22 – € 70 ab 01.01.23)

Granfondo 2.0 + Colnago Family + Colnago&Friends + Randonèe*

€ 70 (bis 31.12.22 – € 75 ab 01.01.23)

* Für Athleten, die keine Rennlizenz haben, muss die Teilnahmegebühr um 10 € für die Tageslizenz erhöht werden

–  GRANFONDO PARTNER PACKAGE  (die ersten 30, die eines dieser Pakete kaufen, haben Anspruch auf Aufnahme im ersten Startblock)

Colnago 2.0 + Top Dolomites Madonna di Campiglio + Dorelan Reactive Peschiera d/G

€ 100

Colnago 2.0 + Southgardabike + Dorelan Reactive Peschiera d/G

€ 95

Colnago 2.0 + Top Dolomites Madonna di Campiglio

 € 82

Colnago 2.0 + Dorelan Reactive Peschiera d/G

€ 77

Colnago 2.0 + Southgardabike

€ 74

Colnago 2.0 + Colnago Randonèe

€ 73

– Freies Fahrttempo (mindestens 16 km/h, maximal 32);

– Es gelten die ACP-Vorschriften.

Teilnahmeberechtigt sind die Mitglieder von ACSI Ciclismo und alle Organisationen und Verbände, die der „Consulta Nazionale Ciclismo“ für das laufende Jahr angehören.

Nicht-Mitglieder der „Consulta“ können teilnehmen, wenn sie bei der Anmeldung folgende Unterlagen einreichen:

– Ärztliche Bescheinigung mit Gültigkeit für Radrennen;

– Unterzeichnung einer Tageslizenz zum Preis von 10,00.-€ (der Versicherungsschutz ist nur auf die Dauer der Sportveranstaltung begrenzt) zusammen mit der Unterzeichnung der Ethikerklärung,  

 Möglichkeit, alle Strecken zu befahren.

Achtung: Das ärztliche Attest gültig für den Rennradsport, das auf der Website von ACSI CICLISMO veröffentlicht ist, ist für alle Italienischen Radsportveranstaltungen vorgeschrieben.

STARTPAKET:

TECHNISCHES SHIRT von  X BIONIC DRYARN

Art. 1

Jeder Radsportler kann an der Randonnée teilnehmen, wenn er im Besitz eines regulären Ausweises ist, der von einem ASD (Amateur Sportverein) ausgestellt wurde, der einem nationalen Verband angehört und wenn er dadurch als Mitglied eine Haftpflichtversicherung hat.

Art. 2

Zugelassen sind alle Personen, die am Tag der Randonnèe das 18. Lebensjahr vollendet haben und nicht älter als 70 Jahre sind.

Art. 3

Der Radfahrer ist verpflichtet, vor dem Start die in diesem Reglement enthaltenen Vorschriften vorbehaltlos zu akzeptieren, Mitglied eines Radsportverbandes oder im Besitz einer Tageslizenz zu sein.

Art. 4

Alle Arten von Fahrrädern mit Kettenantrieb sind erlaubt, solange sie nur mit eigener Muskelkraft bewegt werden.

Art. 5

Jeder Teilnehmer an der Randonnée muss:

  1. a) sich wie bei einen persönlichen Ausflug verhalten
  2. b) die Straßenverkehrsordnung und alle Verkehrsregeln befolgen und respektieren
  3. c) sich verpflichtet fühlen, vorhandene Radwege zu benützen.
  4. d) einen robusten Radhelm tragen.
  5. e) wissen, dass die Straßen, die befahren oder überquert werden, von der Organisation nicht bewacht sind;
  6. c) Die Organisation kann unter keinen Umständen für Unfälle verantwortlich gemacht werden, die sich im Laufe der Randonnèe ereignen können.

Art. 6

Im Straßenverkehr oder in Fällen, in denen die Sicht nicht ausreichend ist (Wetterbedingungen, Nebel, Regen, Tunnel usw.), muss das Fahrrad des Teilnehmers mit einer fest installierten und ständig funktionierenden Vorder- und Rückbeleuchtung ausgestattet sein. Jeder Radfahrer ist verpflichtet, die Lichtanlage bei Nacht oder bei Einbruch der Dunkelheit sowie zu jedem Zeitpunkt, an dem die Sicht nicht zufriedenstellend ist, zu aktivieren und zu überprüfen, ob die Beleuchtungsanlage einwandfrei funktioniert.

Der Radfahrer ist außerdem verpflichtet, bei Nacht und schlechten Sichtverhältnissen zusätzliche Kleidung mit reflektierenden Elementen zu tragen. Die Organisation verbietet den Start eines Radfahrers, dessen Lichtanlage nicht funktioniert und dessen reflektierende Ausrüstung nicht getragen wird und/oder den Anforderungen nicht entspricht.

Art. 7

Jeder Verstoß gegen die Artikel 5 und 6 des vorliegenden Reglements führt zum Entzug der Randonnèe-Lizenz für den Radfahrer

Art. 8

Jeder Radfahrer muss sich selbst um alles kümmern, was für die Vollendung des Randonnèe-Patents notwendig ist, und kann nur an den von der Organisation festgelegten und in der Tourenkarte vorgesehenen Kontrollpunkten Hilfe erhalten.

Art.9

Jeder Radfahrer erhält am Start eine Karte (road book) mit Informationen über die Strecke und die Kontrollpunkte. An den Kontrollstellen muss der Radfahrer die Karte auf eine ordnungsgemäße Zulassung überprüfen lassen. Die fehlende Validierung der Karte, der Verlust der Karte oder die Vorlage einer unleserlichen Karte führt zum Entzug der Lizenz. Der Radfahrer ist verpflichtet, den Fahrausweis mit größter Sorgfalt zu behandeln, um das Ablesen zu ermöglichen.

Art. 10

Das Abstempeln des Ausweises erfolgt an dem auf der Karte angegebenen Kontrollpunkt durch das Personal der Organisation oder durch das mit dieser Aufgabe betraute Personal.

Art. 11

Die auf der Fahrkarte und dem Roadbook angegebenen Zeiten geben die Öffnungs- und Schließzeiten der Kontrollstellen an, die von den teilnehmenden Radfahrern unbedingt eingehalten werden müssen.

OBLIGATORISCH

Die Anfahrtszeiten zu den Kontrollstellen werden wie folgt festgelegt:

START und ZIEL: Desenzano del Garda

Die Kontrollpunkte finden Sie im Roadbook im PDF-Format, Roadbook – Short Course und Roadbook – Long Course.

Die Kontrollstelle im Ziel wird nicht vor 14:00 Uhr geöffnet.

Wenn der Radfahrer die Kontrollstelle nicht findet, kann er die Durchfahrt an der angegebenen Stelle mit einem Kassenzettel nachweisen, auf dem das Land, der Tag und die Uhrzeit der Durchfahrt angegeben sind.

Art. 12

Bei der Ankunft muss jeder Radfahrer dem Personal der Organisation die Reisekarte mit allen Vermerken vorlegen, um die Zulassung zu erhalten.

Art. 13

Das Randonnèe-Patent ist kein Wettbewerb und verteilt keine Ranglisten oder Preise.

Art.14

Am Ende des Randonnèe-Patents erstellt die Organisation eine Liste der qualifizierten Radfahrer mit den erzielten Zeiten und schickt sie an die ARI.

Art. 15

Eventuelle Beschwerden des Radfahrers können nur innerhalb von 12 Stunden nach Beendigung des Tour in schriftlicher Form an die Organisation gerichtet werden, die sie prüft und der ARI eine Stellungnahme übermittelt, bevor eine Entscheidung getroffen wird.

Art. 16

Die Organisation Randonnée Giro del Lago di Garda und die ARI, werden die eingereichten Fälle ohne Einspruch jeglicher Art regeln.

ARI (AUDAX RANDONNEUR ITALIA) VORSCHRIFTEN

In jedem Fall wird für alle in diesem Reglement nicht vorgesehenen Fälle auf das ARI-Patentreglement verwiesen.