6. Ausgabe der Randonnèe –  Giro del Lago di Garda

DATUM, STARTORT

Freitag, 5. April 2019 in  Desenzano del Garda    

Startpunkt: Cesare Battisti am Seeufer zwischen 9.00 und 9.30 Uhr

ABHOLEN DER STARTUNTERLAGEN

Palazzo Todeschini – Piazza Malvezzi – Desenzano del Garda

Startpakete – Freitag, 5. April 2019  ab 8.00 Uhr

STRECKEN

START UND ZIEL in Desenzano del Garda

Lange Strecke:  205 km – Kurze Strecke: 145 km (GARDA LAKE CIRCUIT)

(Kontrollpunkte –> siehe Roadbook – PDF)

 

     

TEILNAHMEBERECHTIGUNG

Alle ausländischen Athleten müssen ein ärztliches Attest für Radsportwettkämpfe einreichen oder es vom obigen Link herunterladen. Dieses Formular muss von einem Arzt unterschrieben und ausgedruckt und per E-Mail an folgende Adresse geschickt werden colnagocf@sms-sport.it

ANMELDEGEBÜHR

80.00 € für Colnago Granfondo/Marathon + Randonnèe Lake Garda + Tageslizenz +Versicherung

35.00 € für Randonnèe Lake Garda + Tageslizenz +Versicherung

35.00 € für Garda Legend + Tageslizenz +Versicherung

REGLEMENT

Art. 1
Jeder Radfahrer kann an der Randonnèe teilnehmen, sofern er im Besitz eines regulären Vereinsausweises ist, der von einem Amateursportverband ausgestellt wurde, sprich von einen Verband, der eine Haftpflichtversicherung über den nationalen Radsportverband garantiert.

Art. 2
An der Randonnèe dürfen alle teilnehmen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und am Tag des „Brevet Randonneur“ nicht über 70 Jahre alt sind.

Art. 3
Vor dem Start muss der Radfahrer die in diesem Reglement enthaltenen Regeln vorbehaltlos akzeptieren, indem er ein entsprechendes Formular mit einer lesbaren Unterschrift unterzeichnet. Hier anbei die von der Organisation erstellte Haftungserklärung (Download Disclaimer Form).

Art. 4
Alle Arten von Fahrrädern sind erlaubt, vorausgesetzt, dass nur die Muskelkraft verwendet wird, um sie zu betätigen.

Art. 5
Während der Randonnèe muss jeder Teilnehmer:

  1. a) Die Radtour als einen persönlichen Ausflug ansehen
  2. b) Halten Sie die Straßenverkehrsordnung und alle offiziellen Verkehrszeichen ein und beachten Sie diese.
  3. c) Benutzen Sie die markierten Radwege.
  4. d) Tragen Sie einen homologierten Radhelm.
  5. e) Die Straßen, die mit dem Fahrrad befahren und überquert werden, dürfen nicht von der Organisation besetzt werden.
  6. f) In keinem Fall haftet der Veranstalter für Unfälle, die sich während des Randonnèe ereignen.

Art. 6
Für Nachtfahrten oder in Situationen, in denen die Sicht nicht ausreichend und zufriedenstellend ist (Witterungsbedingungen, Nebel, Regen, Tunnels usw.), muss Ihr Fahrrad über eine gut gesicherte und ständig funktionierende Vorder- und Rückbeleuchtung verfügen. Jeder Radfahrer muss die Beleuchtungsanlage nachts oder bei Einbruch der Dunkelheit und immer dann aktivieren, wenn die Sicht nicht zufriedenstellend ist, und er muss auch sicherstellen, dass die Beleuchtungsanlage einwandfrei funktioniert.

Jeder Radfahrer muss auch nachts und wenn die Sicht nicht ausreichend ist, reflektierende Kleidung und Accessoires tragen. Die Organisation erlaubt es keinem Radfahrer zu starten, deren Beleuchtungssystem nicht funktioniert oder deren reflektierende Kleidung und Accessoires nicht getragen werden und/oder den Anforderungen nicht entsprechen.

Art. 7
Jeder Verstoß gegen Artikel b5 und 6 dieses Reglements führt zum Ausschluss des Radfahrers vom „Brevet Randonneur“.

Art. 8
Jeder Radfahrer muss persönlich das tun, was zur Absolvierung des „Brevet Randonneur“ erforderlich ist, und darf nur an den von der Organisation eingerichteten und im Roadbook angegebenen Kontrollpunkten Hilfe entgegennehmen.

Art. 9
Am Start erhält jeder Radfahrer eine Karte mit Streckenführung und Kontrollpunkten. An den Kontrollpunkten müssen Sie diese Rennkarte überprüfen lassen, damit sie verifiziert wird. Bei Nicht-Überprüfung oder bei Verlust der Rennkarte oder bei Vorlage einer unleserlichen Rennkarte kommt es zum Ausschluss des Radfahrers vom Brevet. Radfahrer sind verpflichtet, die Rennkarte sorgfältig zu pflegen, um sie lesbar zu machen.

Art. 10
Die Tourenkarte wird an den speziellen Kontrollpunkten, die auf der Karte angegeben sind,  durch das Organisationspersonal verifiziert.

Art. 11
Die auf der Rennkarte und im Roadbook angegebenen Zeiten geben die Zeiten an für Start und Ende der Kontrollen, an die sich die Radfahrer halten müssen. Sie müssen diese Kontrollpunkte innerhalb der angegebenen Zeiten durchqueren; diese Punkt ist PFLICHTIG!!Die vorgeschriebenen Zeiten bei den Kontrollpunkten sind wie folgt:

START UND ZIEL Desenzano del Garda

(KONTROLLPUNKTE HIER) Road book Short version (PDF) e Road Book Long version (PDF)

Die Kontrolle im Zielgelände beginnt nicht vor 14.00 Uhr.

Kann ein Radfahrer den Kontrollpunkt nicht finden, kann das Passieren des angegebenen Punktes dadurch gerechtfertigt sein, dass er eine Spesenbescheinigung (Rechnung) beifügt und vorlegt, mit Angabe des Ortes, Datum und Uhrzeit der Durchquerung.

Art. 12
Im Ziel müssen die Radfahrer dem Organisationspersonal die Rennkarte mit allen Verifizierungen vorlegen, damit sie bestätigt werden kann.

Art. 13
Das „Brevet Randonneur“ ist kein Wettbewerb und es werden keine Wertungen oder Preise vergeben.

Art. 14
Am Ende des „Brevet Randonneur“ wird die Organisation eine Liste der zertifizierten Radfahrer mit Angabe der Zeiten erstellen und diese dem ARI (Audax Randonneur Italia) vorlegen.

Art. 15
Alle Einsprüche von Radfahrern können nur innerhalb von 12 Stunden nach Ende des Brevets schriftlich geltend gemacht werden, indem sie an die Organisation geschickt werden, die sie prüft und der ARI eine Stellungnahme übermittelt, bevor eine Entscheidung getroffen wird.

Art. 16
Nur der Veranstalter der Randonnèe Lake Garda und die ARI werden sich mit solchen Fällen befassen, ohne das Recht auf Berufung.

ARI REGLEMENT

AUDAX RANDONNEUR ITALIA:

Es wird in jedem Fall oder in jeder Situation, die nicht unter diese Regeln fallen, Bezug genommen auf das ARI Brevet Reglement  (Download ARI Regulations).